Jüdische Fest - und Fasttage (Jüdischer Kalender)

 
Unabhängigkeitstag - Yom Ha'atsma'ut

Der Unabhängigkeitstag, Israels nationaler Feiertag, kennzeichnet Israels Unabhängigkeitserklärung zum Ende des britischen Mandats. Er ist der einzige landesweite Feiertag im Kalender, der per Gesetz erlassen wurde und auf keine Jahrhunderte oder Jahrtausende alte Überlieferung zurückgeht.
Der Unabhängigkeitstag fällt auf den fünften Tag des jüdischen Monats Lyar (von Ende April bis Mitte Mai), der Tag, an dem David Ben-Gurion, der erste Premierminister des Landes, im Jahre 1948 die Unabhängigkeit des Staates erklärte. Der Tag wurde per Gesetz, das 1949 in der Knesset verabschiedet wurde, zu einem nationalen Feiertag erklärt. Über die Jahre entwickelten sich verschiedene Traditionen, um den Feiertag zu begehen, und er ist heute von Familienpicknicks an landschaftlich schönen Orten überall im Land gekennzeichnet.
Die Feiern zum Unabhängigkeitstag beginnen am Abend des fünften Lyar mit dem Ende von Yom Hazikaron, dem Gedächtnistag für die Gefallenen in Israels Kriegen, mit besonderen Feierlichkeiten, die den Übergang von der Trauer zur Feier kennzeichnen. Die Hauptfeier findet in Har (Mount) Herzl in Jerusalem statt. Während des Unabhängigkeitstages wird in Jerusalem das Weltbibelquiz ausgetragen, und die renommierten israelischen Preise werden in einer besonderen Feier an die Gewinner des Jahres übergeben.
Die meisten Geschäfte sind am Unabhängigkeitstag geschlossen, aber Cafes, Restaurants und andere Unterhaltungsorte sind geöffnet, da es sich nicht um einen religiösen Feiertag handelt.

 
 
РУССКИЙ
ENGLISH
DEUTSCH