Unternehmer, Wissenschaftler, Juristen
 
Albert Dannenberg (1875 Adelesleben/Hannover - 1944 Theresienstadt): Getreide- und Futtermittelhändler, 1921 Initiator und dann Vorsitzender der Produktenbörse.

Jakob Hirsch (1765 Gaukönigshofen - 1840): Bankier, 1803 als Oberhaupt einer der ersten jüdischen Familien Zuzug nach Würzburg, Finanzier des Bayerischen Staates.

Joel Jakob Hirsch
(1789): Sohn von Jakob Hirsch, Bankier, Großkaufmann, Industrieller, Landwirt. Aktive Rolle bei der Einrichtung von Eisenbahnstrecken und der Anfänge des Rhein-Main-Donau-Kanals.

Oskar Laredo (1878 Würzburg - 1966 New York). Kunsthändler, u.a. Promotor von Werken von Chagall, Nolde und Kokoscha.

Abraham Lehmann
(1785 Rimpar - 1865) : Emigrierte nach Montgomery/Alabama. Seine Söhne Henry (1822 Rimpar - 1855 Montgomery/Alabama) und Edmund (1827 Rimpar - 1907 Montgomery/Alabama) waren die Gründer des später renommierten Wall-Street-Hauses Lehman Brothers.

Siegmund Ruschkewitz (1871 Danzig - 1936 Heraklion/Kreta): 1898 Gründung eines bald branchenführenden Kaufhauses in Würzburg und dessen, zuletzt von seinem Sohn Ernst (1903 Würzburg - 1945 Buchenwald) als Geschäftsführer geleiteten Würzburger Filialunternehmens “Wohlwert”. 1935 Zwangsarisierung des Unternehmens, Übernahme durch Josef Neckermann, der damit sein späteres Kaufhausimperium begründete

Jakob Strauss (1891 Würzburg - 1955 USA): Metzgermeister, Hotelier. Betrieb in Würzburg das Central-Cafe (C.C.) mit attraktiven Varieté- und Operettenprogrammen und Künstlern aus ganz Deutschland. 1933 Flucht aus Würzburg, über Wien und verschiedene andere Stationen 1940 nach USA.
   
  Jakob von Hirsch wurde 1818 als erster bayerische Jude ohne Übertritt zum Christentum in den erblichen Adelsstand erhoben.
Joel Jakob von Hirsch
 
 
Dr. Herbert A. Strauss (1918 Würzburg): Historiker, Rabbinerexamen, 1943 Flucht in die Schweiz, 1946 Emigration in die USA, leitende Funktionen in jüdischen Organisationen, 1982 Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin.

Dr. Curt C. Silbermann
(1908 Würzburg): Jurist und bedeutender Anwalt, 1938 Emigration in die USA, maßgebende Rolle in Nachkriegsverhandlungen der Jewish Claims Conference. Zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Internationalen Privatrechts, der politischen Erziehung und der jüdischen Zeitgeschichte.

William G. Niederland (1904 Schippenbeil/Ostpreussen): Arzt, Psychoanalytiker, Jugend in Würzburg, emigrierte 1934 zunächst nach Italien. Später Hochschullehrer in USA. Zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten, dabei ein Schwerpunkt das Trauma der Verfolgung bei NS-Opfern.
 
РУССКИЙ
ENGLISH
DEUTSCH