Der Zeitplan der Baumaßnahmen

 

 

Die Verwirklichung des Baues erfolgte in zwei Abschnitten.

Die zeitliche Abfolge der Baumaßnahmen, von der Anfangsplanung bis zur Fertigstellung:

 
  März 1908   Aufstellen des Baiprograms  
  Mai 1999 Vorentwurf  
  12. März 2001  Bauantrag  
  24. Juli 2001   Genehmigung des Bauantrags  
  15. Oktober 2001 Zustimmung zum vorzeitigen Beginn der 1. Teilbaumaßnahme Bayer.Staatsministerium für Unterricht und Kultus  
  9. November 2001 Spatenstich 1. Teilbaumaßnahme  
  19. Juli 2002 Richtfest 1. Teilbaumaßnahme  
  20. Mai 2003 Feier zum Bezug der 1.Teilbaumaßnahme  
  Juli 2003  Baubeginn 2. Teilbaumaßnahme  
  Juni 2004 Richtfest / Fertigsellung Rohbau  
  April 2006 Nutzungsfreigabe zum Pessachfest  
  23. Oktober 2006 Einweihungsfeier  

 

  Für den gesamten Gebäudekomplex ergeben sich folgende Flächen und Rauminhaltszahlen:  
 
Synagoge mit Foyer zum kleinen Saal 
500 qm
David-Schuster-Saal, Speisesaal, Foyer, Küche  
880 qm
Gemeindebüro, Seminarräume
680 qm
Jugendräume, Schlafräume
720 qm
Altenclub
110 qm
Hausmeisterwohnung
100 qm
Museum mit Grabsteinlager
1320 qm
Dokumentationszentrum
420 qm
Gesamtfläche
4730 qm
Rauminhalt 
23 000 cbm
 
 
РУССКИЙ
ENGLISH
DEUTSCH